Möchtest du Frei sein? Wirkliche Freiheit?

Bevor ich mit diesem Artikel beginne, möchte ich dir zuallererst meine Defintion von frei sein und Freiheit geben.

Freiheit ist für mich nicht die Möglichkeit und notwendigen finanzeillen Mittel zu haben, um jedes Jahr in den Urlaub verreisen zu können, die neuesten technischen Standarts zu besitzen oder mit einem schicken Auto mit Höchstgeschwindigkeit über die Autobahn zu fahren. Es sind auch nicht die 20 unterschiedlichen Brotsorten oder das große Angebotssortiment der Einkaufsmärkte, die mir das Gefühl von Freiheit geben können.

für mich bedeutet Freiheit einen Zustand von innerer Freiheit zu verspüren, die es mir erlaubt, das zu machen, was ich wikrlich machen möchte. Allerdings nicht aus dem Bestreben des Ego heraus, bei der er nur um einen Nutzen aus dem Außen geht. Innerlich frei können wir nur werden, wenn wir unser Handeln mehr und mehr an die Bedürfnisse des großen Ganzen um uns herum anpassen.

Das wirklich Schöne an dieser inneren Freiheit ist, dass sie sich auch durch unseres Körper ausdrückt. Während meiner eigenen Entwicklung ist mir aufgefallen, wie sich mein anfänglich sehr schlechter körperlicher Zustand veränderte. Je mehr Themen ich innerlich bearbeitet habe, umso beweglicher und kraftvoller wurde mein Körper.

Für mich ist es als würde ich mich Stück für Stück immer tiefer durch mein System hindurcharbeiten und die dicken Mauern der Unbeweglichkeit und Erstarrung abtragen. Alle Emotionen sind in den Körperzellen gespeichert. Das Gehirn fügt nur alle Informationen zusammen und macht sie uns bewusst. Da sich beides gegenseitig nur ausdrückt, kann man also über körperliche Bewegungen emotionale Themen lösen oder durch Mentaltechniken den Körperzustand verbessern. Am Besten ist es beides gleichzeitg zu machen.

Die Wirbelsäule ist die tragende Säule, Stütze und Unterstützung des Lebens.
Die Wirbelsäule ist der Sitz der Energiezentren und vieler Energieblockaden.

Die Wirbelsäule leitet die Lebenskraft und ist unser (Unter-)Bwusstsein.
Die Wirbelsäule ist der Sitz der Psyche.
Die Wirbelsäule repräsentiert das wahre Alter.

Chakras – die Energiezentren unseres Körpers

Wir haben sieben Hauptchakras, Energiezentren, die auch Energieräder genannt werden. Es gibt noch weitere Chakras, aber ich beschreibe hier nur die 7 Hauptchakras, die sich entlang unserer Wirbelsäule befinden. Hier sieht man schon den ersten zusammenhang zwischen Wirbelsäule und Psyche.

Der größte Energiekanal ist der Sushumna Kanal, der durch die Wirbelsäule hindurchläuft. Auf diesem Kanal liegen die 7 Hauptchakras, durch die das Prana, die Energie hindurch fließt. Zu jedem Chakra gibt es zahlreiche Zuordnungen, unter anderem auch eine Farbe. Der Shushumna Kanal gleicht somit auch einem Regenbogen, den wir in uns tragen.

Sprechen wir von Erleuchtung, dann ist mit Sicherheit gemeint, dass dieser Kanal gefüllt ist mit frei fließender Energie. Jedes Zentrum soll in seiner Farbe strahlend leuchten und alle Farben zusammen ergeben dann reines Licht, das uns erstrahlen lässt in unserem wahren Wesen als Licht und Energie. Das können wir als Charisma in anderen Menschen erkennen.

Durch Yoga und Energiearbeit wird die Ebene des Energiekörpers angesprochen. Die gesamte Energiemenge soll angehoben und die Blockaden der Meridiane, Chakras und des Shushumna Kanals sollen beseitigt werden. Reiki. Dadurch ist dieses Erleuchtet-Sein überhaupt erst möglich. Aus diesem Grund bewirken solche Techniken auch Veränderungen, die sich als zunehmende Verbindung und Verbundenheit mit der Erde und der Spiritualität ausdrücken, aber ebenso auf die körperliche, geistige und emotionale Gesundheit verbessern.

 

Eine wirklich schöne, aber vereinfachte, Darstellung der Chakras

Die Chakras sind wie ein Fluss, mit 7 Pools. Das Wasser fließt durch den Fluss wie die Energie durch die Chakras. Lebenserfahrungen schwimmen in dem Fluss und machen ihn dreckig oder verstopfen die Ausgänge der Pools und blockieren somit den Fluss. Diese Blockaden können sich von psychischen Symptomen bis hin zu körperlichem Schmerz ausdrücken.

Hier sind die einzelnen Chakras, ihre Themen, was den Energiefluss blockiert und durch welche Fragen man die Energie wieder in Fluss bringt.

1. Chakra – Muladhara Chakra – Wurzel Chakra

Dieses Chakra hat seinen Sitz an der Basis der Wirbelsäule und repräsentiert damit unser Fundament und das Gefühl der Erdung, also die Verbundenheit zur Erde. Es beherbergt all die Themen, die für das Überleben wichtig sind, wie z.B. Essen, Trinken, Geld, aber auch (Ur-)Vertrauen in das Leben haben zu können.

Es handelt vom Überleben und wird durch Angst blockiert.

Vor was hast du am meisten Angst?
Wenn du dir all deiner Ängste bewusst wirst, dann befreist du dadurch dein Wurzel-Chakra.

2. Chakra – Svadhistana Chakra – Sakral-Chakra

Dieses Chakra hat seinen Sitz unterhalb des Bauchnabels. Es ist das Wasserelement in uns und es dreht sich, im wahrsten Sinne des Wortes, um Gefühle der Fülle, Sexualität und der Freude am Leben.

Es handelt von Lebensfreude und wird durch Schuld blockiert.

Wo fühlst du dich schuldig?
Wo hast du dir Schuld aufgeladen?
Wofür beschuldigst du dich selbst?
All das was war, ist geschehen. Nimm es an, vergib dir und vergifte dich nicht damit. Damit befreist du dein Sakral-Chakra.

3. Chakra – Manipura Chakra – Solarplexus-Chakra

Diese Chakra hat seinen Sitz überhalb des Bauchnabels. Es handelt von den Gefühlen des Selbstwert, Selbstzufriedenheit und Selbstwertschätzung. Hier sitzt die gesunde Ich-Kraft genauso wie der übertriebene Ego. Es ist das Feuer, das uns antreibt.

Es handelt von der Willenskraft und wird durch Scham blockiert.

Wofür schämst du dich?
Welche Enttäuschungen und Misserfolge trägst du in dir?
Wenn du sie verneinst, dann verneinst du Aspekte deiner Selbst und erzeugst dadurch Schatten. Lass alles gehen, was dich runterzieht, aber akzeptiere und liebe sie als Teil von dir, so wie du auch dein schönen Seite akzaptierst und liebst. Damit befreist du dein Solar-Plexus Chakra.

4. Chakra – Anahata Chakra – Herz-Chakra

Diese Chakra hat seinen Sitz in Höhe des Herzens. Es steht für die Fähigkeit Liebe zu fühlen, zu geben und anzunehmen. Lieben zu können und zuzulassen. Wenn das Herz-Chakra blockiert ist, dann nimmt die Liebe, Freude und der innere Frieden mehr und mehr ab.

Es handelt von Liebe und wird durch Kummer und Trauer blockiert.

Was ist in dir?
Was bekümmert dich?
Lass all deine Traurigkeit und alle Verluste, die du erfahren hast frei. Das was du erlebt hast, ist noch immer in deinem Herzen, aber die Energie der Liebe ist überall um dich herum.

5. Chakra – Visuddha Chakra – Kehl-Chakra

Dieses Chakra hat seinen Sitz im Hals. Hier entstehen Gedanken und die Sprache. Es steht also für die Art der Kommunikation, dem Selbstausdruck und dem Aussprechen der eigenen Wahrheit.

Es handelt von Wahrheit und wird durch Lügen blockiert.
Auch die Lügen, die wir uns selbst erzählen.

Wo verneist und belügst du du dich selbst?
Nimm deine wahre Natur und Größe an. Du kannst die nicht verschwiegen oder verneinen, weil du sie auf Grund von schlechten Erfahrungen oder Angst vor Neid nicht annehmen möchtest. Damit befreist du dein Kehl-Chakra.

6. Chakra – Ajna Chakra – Drittes Auge Chakra

Dieses Chakra hat seinen Sitz zwischen den Augenbrauen. Es handelt von der Fähigkeit sich zu fokussieren und das große Ganze dahinter zu erkennen. Hier sind Intuition, Weisheit und die Fähigkeit Entscheidungen zu treffen veranlagt.

Es handelt von Einsicht und wir durch Illusion blockiert.

Die größte Illusion ist es zu denken, dass wir anders und von allem getrennt sind. Wir sind alle Ein und das Selbe.
Wo unterliegst du der Illusion?
Wie abgetrennt bist du von der Erde, der Natur, den Tieren, der Spiritualität und vielleicht sogar von dir selbst?
Mach im wahrsten Sinne des Wortes das Licht an und befrei dein Drittes Auge Chakra.

7. Chakra –  Sahashara Chakra – Kronen-Chakra

Dieses Chakra hat seinen Sitz etwas überhalb des Scheitels, also außerhalb des Körpers. Die zugehörigen Themen sind innere und äußere Schönheit, die Verbindung zur Seele, Spieitualität und Glück. Wenn dieses Chakra geöffnet ist, dann ist man sich aller Gedanken und Handlungen bewusst.

Es handelt von reiner Kosmischen Energie und ist durch irdische Anhaftungen blockiert.

Was hält dich an der Welt?
Was brauchst du, ohne was kannst du nicht, durch was bindest du dich?
Meditiere darüber, werde dir der Anhaftungen bewusst, lass sie gehen. Es heißt nicht dass dann alles, was du lieb gewonnen hast aus deinem Leben verschwindet. Alles bleibt da, aber du bist daruch ungebunden auf der Erde, aber verbunden mit deinem Höheren Selbst Damit befreist du dein Kronen Chakra.

Es ist vollbracht. Du bist frei

Das war es. Alle Chakras sind in Fluss, Balance und Harmonie.
Du kannst ab jetzt wirklich alles machen, was du möchtest. Ohne „ja, aber“ und ohne „wenn, dann“.
Denn du bist vollständig BEFREIT. Das ist FREIHEIT.

Ich habe 2002 das erste Mal richtig hingeschaut und war ehrlich zu mir selbst. OK, ich gebe zu, dass ich froh bin nicht mehr am Anfang dieses Weges zu gehen, sondern mich eher in einer Feinausrichtung befinde. Ich habe einige Jammertäler besucht und zu Höhen gefunden.

Alles ist Schwingung, ein Zunehmen und Abnehmen, Hoch und Runter, Sommer und Winter, Tag und Nacht. Betrachtet man diese Schwingung aus einer anderen Perspektive, dann ist sie ein Kreis und stellt einen Zyklus dar. Auch unser Leben durchläuft diese Zyklen, diese Hochs und Tiefs immer wieder. So ist die Schöpfung einfach. Aber sie verändern sich. Zu Beginn waren meine Tiefs teilweise schon sehr tief. Heute empfinde ich sie nicht mehr besonders drastisch. 

Wenn alle diese Themen ehrlich beantwortet und umgeschrieben sind, dann ist es uns möglich völlig aus uns heraus zu Sein. Authentisch Sein. Und wir haben eine so große Lebensfreude, einfach weil wir wir sind.

Es ist am Angang bestimmt nicht einfach sich mit all diesen Themen zu beschäftigen. Aber ich ermuntere dich trotzdem dazu. Es lohnt sich. Das Leben verändert sich dadurch in eine positive Richtung.